501 Double Out & Double In

Bei „501“ werden 501 Punkte mit je 3 Wurf pro Mitspieler heruntergespielt. Wer zuerst die 501 Punkte erreicht hat, hat gewonnen. Natürlich gibt es hier verschiedene Varianten.
Klassisch und auch üblich in Turnieren ist 501 Double Out. Demnach hat man erst gewonnen, wenn die Restzahl mit einem Doppel „ausgecheckt“ wird. Bei 501 Double In werden Würfe erst gezählt, wenn ein Doppel zu Beginn getroffen wurde. Für jemanden der eine Doppelschwäche hat, ist Double-In definitiv die falsche Variante. Wenn man Pech hat, zieht sich das Spiel extremst in die Länge oder aber der Gegner ist schon kurz vorm Finish-Bereich, während man selber immer noch beim Doppel steht.




Für kurze und schnelle Runden oder auch als Trainingseinheit, empfiehlt sich die Variante 301 Double Out. Genau wie bei 501 Double Out werden hier die Punkte von 301 ausgehend einfach heruntergespielt. Da die Punktzahl geringer ist, ist man aber auch schneller am Doppel. Spielst du alleine zu Hause, ist 301 Double Out ein gutes Spiel, um das Scoren zu üben und gleichzeitig auch die Doppelqoute zu verbessern.

Die Herangehensweise ist für beide Spiele gleich. Man spielt seine Punktzahl durch möglichst viele Triple 20 oder Triple 19 herunter, bis man kurz vor dem Finishbereich steht.Da 501 und 301 jeweils ungerade Zahlen sind, musst du – um mit einem Doppel auszuchecken – mindestens einmal eine ungerade Zahl geworfen haben (19,17,15…).

Diese Spielvariante lässt sich aber auch mit anderen Startzahlen spielen, daher ist die Bezeichnung X01 auch geläufig.

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.